KEIN LOCKDOWN

Zumindest für die Lehrlingsförderung dank Partnerschaft mit der Brau Union Österreich
(c) Wolfgang Voglhuber : Brau Union Österreich.jpg
Große Unterstützung der Amuse Bouche-Challenge (v. l.): Erich Loskot, Direktor der Berufsschule für Gastgewerbe Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel Wien, Margarete Schramböck, Bundesministerin Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation/PR & CSR der Brau Union Österreich, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Piroska Payer, Organisatorin der Lehrlingsinitiative, Klaus Schörghofer, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini mit einigen Lehrlingen.
Foto: Wolfgang Voglhuber / BUÖ
Für die Fachkräfte von morgen

Die temporären Schließungen bedeuten für die Lehrlinge in Gastronomie und Hotellerie in weiterer Folge auch Defizite in ihrer Ausbildung und haben Auswirkungen auf die Lehrabschlussprüfungen. Dem will Piroska Payer entgegenwirken und engagierte Jugendliche, die Fachkräfte der Branche von morgen, unterstützen. Schon seit 2008 fördert sie mit der exklusiven Lehrlingsinitiative Amuse Bouche Lehrlinge aus Küche und Service. Der Wettbewerb ist selbst schwerstens betroffen und kann aus heutiger Sicht erst im Frühjahr 2022 wieder durchgeführt werden.

Mit der Gründung eines Vereins zur Lehrlingsförderung will Piroska Payer aber trotz der widrigen Umstände auch jetzt einen aktiven Beitrag leisten. Durch Experten aus der Wiener Gastronomie und Hotellerie sollen motivierte junge Menschen eine optimale Ergänzung zu ihrer Ausbildung und eine zusätzliche praxisnahe Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung erhalten. Geplant ist die Amuse Bouche-Challenge im Herbst 2021 als mehrtägiger Vorbereitungskurs für Lehrlinge aus Gastronomie- und Hotelbetrieben.

Vielfältige Unterstützung

Praxisnah von den Besten lernen, ist nie falsch. Deshalb erfährt die Vereinsgründung auch eine große Unterstützung. Allen voran die Ministerinnen Elisabeth Köstinger und Margarete Schramböck, die klar signalisieren, wie wichtig ihnen ist, dass die jungen Menschen motiviert bleiben und sich weiterbilden können. Die Brau Union Österreich unterstützt als langjähriger Partner von Amuse Bouche auch diese Challenge und die Ausbildung der Lehrlinge im Bereich Getränke- und Bierkultur.

Amuse Bouche_Dominik Truschner.jpg

Bier perfekt zu zapfen und verantwortungsvollen Konsum zu vermitteln, auf diese Aspekte der Bierkultur legt die Brau Union Österreich, langjähriger Partner von Amuse Bouche, großen Wert.

amuse-bouche.at

Kontakt